MMORPG, Vanilla World of Warcraft

Back in the days: World of Warcraft Ahn’Qiraj

Als World of Warcraft (WoW) Anfang 2005 in Europa startete, ahnte ich nicht, wie intensiv mich dieses MMORPG beschäftigen würde. Viele Spielstunden, rückblickend betrachtet sicherlich etwas zu viel, habe ich in Azeroth zugebracht, über eine Gilde Spielfreundschaften geschlossen. Gemeinsam haben wir die Welt erkundet, Quests erledigt und auch einige Bossgegner bezwungen. Als die erste große Erweiterung kam, ging meine Zeit in WoW zu Ende.

Neben unzähligen Screenshots hatte ich sogar mir bei einigen Gelegenheiten die Mühe gemacht, In-Game-Videos aufzunehmen. Dies war mit einigen Schwierigkeiten verbunden (spielen und aufnehmen gleichzeitig war kaum möglich, also musste ich öfter aus der Sicht von anderen einfach „planlos rumlaufen“) und wenn sich viele SpielerInnen in der Region aufgehalten haben, hat es massiv gelagged.

Zwei meiner noch halbwegs vorzeigbaren Videos drehen sich um Ahn’Qiraj, dem Stadtkönigreich der Qiraji im südlichen Teil von Silithus. Der sogenannte Scarab Wall versperrte den Weg hinein. (Quelle) Die Spielentwickler wollten die neuen Instanzen nicht einfach so implementieren. Das Tor nach Ahn’Qiraj zu öffnen sollte zu einem serverweiten Weltevent werden, und eine lange Reihe von Quests beinhalten. (Quelle)

Zwei Stationen davon habe ich aufgenommen. Eine spielte sich in Nighthaven ab, der Hauptstadt von Moonglade und Heimatort der Druiden. Genaue Zusammenhänge des Events weiß ich nicht mehr – letztendlich ging es um nichts geringeres, als einen Drachen zu besiegen. Aber seht selbst:

Das zweite Video geht über die tatsächliche Toröffnung. Ich weiß noch, dass ich damals extra früher aus der Arbeit nach Hause gegangen bin, um daran teilnehmen zu können. Man wollte es nicht zur Prime Time machen, um den Server nicht zu crashen, aber trotzdem waren so viele SpielerInnen da, dass es ganz schön ruckelte. 😉

Und damit geht die Artikelreihe um meine WoW-Zeit zu Ende:

MMORPG – Ich war dabei

Back in the days: World of Warcraft Scholomance & Maraudon

Back in the days: World of Warcraft Sunken Temple & Zul’Farrak

Back in the days: World of Warcraft Onyxia’s Lair & Zul’Gurub

Back in the days: World of Warcraft PvP

Back in the days: World of Warcraft Rollenspielevents

Mit keinem anderen MMORPG habe ich mich seit dem derart lange und intensiv befasst. Vielleicht auch deshalb, weil WoW eine Weile mehr mein Leben bestimmt hat, als es ein Spiel sollte. Letztendlich hat mich die Gestaltung der ersten Erweiterung The Burning Crusade enttäuscht: Es fühlte sich an, als wäre viele  zuvor erspielten Inhalte wertlos und es ging quasi von vorne los. Das war der Punkt, an dem für mich der Spaß am Spiel rapide abnahm und ich den Ausloggen-Button zum letzten Mal gedrückt habe. Irgendwie belustigend, dass im August 2019 World of Warcraft Classic „neu“ erscheint … 😉

Habt ihr auch Erinnerungen an euer erstes MMORPG bzw. World of Warcraft?
Schreibt es mir gerne in den Kommentaren! 🙂

Hat dir diese Artikelreihe gefallen?
Dann freue ich mich über eine kleine Unterstützung 🙂 :

 Buy Me a Coffee at ko-fi.com

Vanilla World of Warcraft

Back in the days: World of Warcraft Rollenspielevents

Als World of Warcraft (WoW) Anfang 2005 in Europa startete, ahnte ich nicht, wie intensiv mich dieses MMORPG beschäftigen würde. Viele Spielstunden, rückblickend betrachtet sicherlich etwas zu viel, habe ich in Azeroth zugebracht, über eine Gilde Spielfreundschaften geschlossen. Gemeinsam haben wir die Welt erkundet, Quests erledigt und auch einige Bossgegner bezwungen. Als die erste große Erweiterung kam, ging meine Zeit in WoW zu Ende. Ich habe noch unzählige Screenshot, zum Glück thematisch sortiert, aus den Anfangstagen des beliebtesten Multiplayer-Online-Spiels und möchte euch nach und nach einige davon präsentieren.

Rollenspielevent: das Sternennachtfest

Nachdem ich ausschließlich auf einem sogenannten RP-Server unterwegs war, gab es auch immer wieder organisierte InGame-Events, von SpielerInnen für SpielerInnen. An einigen habe ich teilgenommen, so wie im Folgenden das „Sternennachtfest“. Um was es genau ging, weiß ich leider nicht mehr. Gemäß den Bildern war es eine Zusammenkunft und aktives Rollenspiel im Chat. 🙂 Die Screenshots stammen aus Juli 2005.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rollenspielevent: Druiden

Hierzu habe ich leider auch keine weiteren Informationen außer den Namen des Ordners („RP-Druiden-Event“), und kann daher auch nicht mehr dazu sagen. Schade eigentlich, ich hätte mir wenigstens ein paar Zeilen dazu notieren sollen. Tatsache war, dass hier vorzugsweise Druiden zugegen waren und ich kann mich noch an die besondere Stimmung erinnern, als Bärenmeute von A nach B zu marschieren. Die Screenshots stammen aus Oktober 2005.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

World of Warcraft © 2019 Blizzard Entertainment, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Vanilla World of Warcraft

Back in the days: World of Warcraft PvP

Als World of Warcraft (WoW) Anfang 2005 in Europa startete, ahnte ich nicht, wie intensiv mich dieses MMORPG beschäftigen würde. Viele Spielstunden, rückblickend betrachtet sicherlich etwas zu viel, habe ich in Azeroth zugebracht, über eine Gilde Spielfreundschaften geschlossen. Gemeinsam haben wir die Welt erkundet, Quests erledigt und auch einige Bossgegner bezwungen. Als die erste große Erweiterung kam, ging meine Zeit in WoW zu Ende. Ich habe noch unzählige Screenshot, zum Glück thematisch sortiert, aus den Anfangstagen des beliebtesten Multiplayer-Online-Spiels und möchte euch nach und nach einige davon präsentieren.

PvP: Arathibecken & Warsong-Schlucht

Eine Weile habe ich mich auch in den Kampf Player vs. Player gestürzt, war aber mangels gutem Equipment (ja, und auch Skill … 😉 ) eher mäßig erfolgreich. Dennoch hat es eine Zeit lang Spaß gemacht. Hier sind Bilder aus dem Arathibecken (Quelle und weitere Infos) und der Warsong-Schlucht. (Quelle und weitere Infos) Die Screenshots stammen aus dem August 2005.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

PvP: Alterac Valley

Auch im winterlichen Alterac Valley habe ich mich in die Schlacht gegen die Horde gestürzt. (Quelle und weitere Infos) Die Screenshots stammen aus November 2005.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fast geschafft! Hier geht es zum letzten Beitrag dieser Artikelreihe, diesmal keine Screenshots, sondern zwei Videos: Ahn’Qiraj

World of Warcraft © 2019 Blizzard Entertainment, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

 

Vanilla World of Warcraft

Back in the days: World of Warcraft Onyxia’s Lair & Zul’Gurub

Als World of Warcraft (WoW) Anfang 2005 in Europa startete, ahnte ich nicht, wie intensiv mich dieses MMORPG beschäftigen würde. Viele Spielstunden, rückblickend betrachtet sicherlich etwas zu viel, habe ich in Azeroth zugebracht, über eine Gilde Spielfreundschaften geschlossen. Gemeinsam haben wir die Welt erkundet, Quests erledigt und auch einige Bossgegner bezwungen. Als die erste große Erweiterung kam, ging meine Zeit in WoW zu Ende. Ich habe noch unzählige Screenshot, zum Glück thematisch sortiert, aus den Anfangstagen des beliebtesten Multiplayer-Online-Spiels und möchte euch nach und nach einige davon präsentieren.

Onyxia’s Lair

Damals war Onyxia’s Lair, zu finden in den Dustwallow Marsh, ein 40-Personen-Dungeon für Stufe 60. Hier ging es schlichtweg darum, die Drachin Onyxia zu besiegen. (Quelle und weitere Infos) Hier wird die Marshall-Windsor-Quest fortgeführt, bzgl. ihrer Story einer der intensivsten, an die ich mich erinnern kann. Die Screenshots stammen aus Juni 2006.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zul’Gurub

Zul’Gurub liegt im Nordosten von Stranglethorn Vale und ist eine Tempelstadt, die von Jungle Trolls bewohnt wird. (Quelle und weitere Infos) Die Screenshots stammen aus Februar 2006.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und hier geht es weiter mit: PvP

World of Warcraft © 2019 Blizzard Entertainment, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Vanilla World of Warcraft

Back in the days: World of Warcraft Sunken Temple & Zul’Farrak

Als World of Warcraft (WoW) Anfang 2005 in Europa startete, ahnte ich nicht, wie intensiv mich dieses MMORPG beschäftigen würde. Viele Spielstunden, rückblickend betrachtet sicherlich etwas zu viel, habe ich in Azeroth zugebracht, über eine Gilde Spielfreundschaften geschlossen. Gemeinsam haben wir die Welt erkundet, Quests erledigt und auch einige Bossgegner bezwungen. Als die erste große Erweiterung kam, ging meine Zeit in WoW zu Ende. Ich habe noch unzählige Screenshot, zum Glück thematisch sortiert, aus den Anfangstagen des beliebtesten Multiplayer-Online-Spiels und möchte euch nach und nach einige davon präsentieren.

Temple of Atal’Hakkar

Der Temple of Atal’Hakkar ist auch unter der Bezeichnung Sunken Temple bekannt und eine Stätte der Anbetung des Blood God Hakkar the Soulflayer. Um zu verhindern, dass der dunkle Gott nach Azeroth gelangen konnte, versenkte Dragon Aspect Ysera den Tempel in die Tiefen des Swamp of Sorrows. Jedoch war dies eher eine Hilfe, da nun die Atal’ai die Beschwörung Hakkars ungestört vorantreiben konnten. (Quelle und weitere Infos) Die Screenshots stammen aus August 2005.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zul’Farrak

Zul’Farrak ist eine Trollstadt der Sandfury und im Nordwesten von Tanaris zu finden. Frühere Generationen von Trollen passten sich an die unwirtliche Gegend an und wurden Sand Trolls. (Quelle und weitere Infos) Die Screenshots stammen aus Juli 2005.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hier geht es weiter mit: Qnyxias Lair & Zul’Gurub

World of Warcraft © 2019 Blizzard Entertainment, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Vanilla World of Warcraft

Back in the days: World of Warcraft Scholomance & Maraudon

Als World of Warcraft (WoW) Anfang 2005 in Europa startete, ahnte ich nicht, wie intensiv mich dieses MMORPG beschäftigen würde. Viele Spielstunden, rückblickend betrachtet sicherlich etwas zu viel, habe ich in Azeroth zugebracht, über eine Gilde Spielfreundschaften geschlossen. Gemeinsam haben wir die Welt erkundet, Quests erledigt und auch einige Bossgegner bezwungen. Als die erste große Erweiterung kam, ging meine Zeit in WoW zu Ende. Ich habe noch unzählige Screenshot, zum Glück thematisch sortiert, aus den Anfangstagen des beliebtesten Multiplayer-Online-Spiels und möchte euch nach und nach einige davon präsentieren.

Scholomance

Scholomance ist eine Ausbildungsstätte für angehende Nekromanten, die der Geißel dienen wollen. Die unheimliche Akademie ist unter den Ruinen der Festung Caer Darrow zu finden. (Quelle und weitere Infos) Die Screenshots stammen aus Oktober 2005.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Maraudon

Maraudon befindet sich im Valley of Spears in Desolace. Es ist eine Mischung aus antikem Zentaurenfriedhof und Tempel zu Ehren des Elements Erde. (Quelle und weitere Infos) Die Screenshots stammen aus August 2005.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der erste Blogpost zu dieser Reihe ist hier zu finden: MMORPG – Ich war dabei. Dort könnt ihr auch eines meiner InGame-Videos von WoW ansehen, und nachlesen, welches MMORPG ich vor WoW gespielt habe. 😉

Hier geht es weiter mit Sunken Temple & Zul’Farrak

World of Warcraft © 2019 Blizzard Entertainment, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Vanilla World of Warcraft

MMORPG – Ich war dabei

Ich greife mal wieder die aktuelle Folge des Eskapodcasts auf, die da heißt „Massive! Multiplayer! Online!“ und in der Spielejournalist Jürgen Horn von mein-mmo.de interviewt wird. Auf dieser Seite war ich gerade zum ersten Mal – ihr merkt, ich bin da noch voll drin im Thema. 😀 Meine Zeit bei den MMORPG ist schon lange vorbei, nichtsdestotrotz kann und will ich diese Vergangenheit nicht leugnen und habe tatsächlich schon länger damit geliebäugelt, einen Beitrag hierzu zu schreiben. Natürlich war ich auch bei World of Warcraft am Start, aber das war nicht mein erstes MMORPG. Allerdings war ich hier am aktivsten, insbesondere in der Anfangszeit des Spiels, und habe große Mengen an Screenshots von früher gefunden. Mein Glanzstück war sogar ein In-Game-Video – aber der Reihe nach. Los ging es nämlich nicht mit WoW sondern einem anderen MMORPG:

Dark Age of Camelot

Dark Age of Camelot (DAoC) stammt von dem amerikanischen Spieleentwickler EA Mythic (Veröffentlichung EU 01.02.2001) und war mein erstes MMORPG. In DAoC schließt man sich einem der drei sich bekämpfenden Reiche an: Albion (das alte England um die Artus-Saga), Hibernia (um die irische Mythologie) oder Midgard (die nordische Mythologie). Ich war im Reich Midgard mit meiner Spielfigur Eodarn Eodors Sohn, ein Nordmann Kämpfer, unterwegs und auch meine liebe Frau Gemahlin als Jorna Silberaxt, eine Zwergin (ihre Klasse weiß ich leider nicht mehr) hat mitgespielt.

Wir waren in zwei Gilden, und haben DAoC durchaus eine Weile gemeinsam gespielt. Allerdings war der ganze MMORPG-Bereich noch ein wenig in den Kinderschuhen gesteckt und das leveln war zäh und langwierig. Auf die höchste Stufe und somit ins so genannte Endgame haben wir es daher nie geschafft. Ich habe mich immerhin in einem der Battlegrounds (PvP) für niedrigere Level herumgetrieben. DAoC bzw. den Realm Midgard fand ich atmosphärisch sehr gelungen und Schlichtheit war kein Makel. Wie lange wir uns mit DAoC beschäftigt haben, weiß ich leider nicht mehr genau, aber sicherlicher hat uns wie so viele der Start eines heute berühmt-berüchtigten Spiels abgeworben:

World of Warcraft

Aus einem „Das schauen wir uns mal an“ ist ein mehrjähriges intensives Spielerlebnis geworden. WoW war bunt, modern und bot mit dem Questsystem gute Unterhaltung auf dem Weg zum höchsten Level, was damals 60 war, wenn ich mich nicht täusche. Es war Neuland für alle und die ersten SpielerInnen mit Reittieren waren eine echte Attraktion. In WoW haben wir über unsere Gilde richtiggehend Freunde gefunden, und es kam sogar zu einem Reallife-Treffen. Ich habe wirklich noch Unmengen an Screenshots aus der WoW-Vanilla-Zeit, viel zu viele, um sie auf einmal zu posten.

Auch an Rollenspielevents wie das Sternennachtfest haben wir teilgenommen (die beiden Bilder unten). Hier wurde richtig Rollenspiel betrieben, mit formschönen Sprechen und Gehen statt dem Dauerrennen. Da ich reichlichen Screenshots glücklicherweise damals akribisch nach Location sortiert hatte (ich wüsste heute nicht mehr, was wie hieß), mache ich vielleicht eine Artikelreihe mit den Bildern.

Mein persönliches Glanzstück war ein In-Game-Video, welches ich mit viel Fleiß aufgenommen und später zusammengeschnitten habe. Es geht dabei um den Lower Blackrockspire Stealth Run, den nur Druiden und Schurken machen konnten, da diese beiden Klassen die Tarnfähigkeit besaßen. Ging man geschickt vor, konnte man bis zu einem Teilboss durchschleichen, ohne kämpfen zu müssen – natürlich ging es ums schnelle farmen und looten. 🙂 Hach ja, die Jagd nach den Ausrüstungssets … Freud und Leid lagen da nahe beieinander. Das Video will ich euch nicht vorenthalten, aber seid gewarnt, das ist alles schon etwas in die Jahre gekommen und nicht ganz zeitgemäß (wie zum Beispiel der doch etwas holprige englische Text am Anfang – auweia …).

Und ich habe sogar noch mehr Videos gefunden …

Ja, es gab noch eine Nach-WoW-Zeit für mich, die allerdings undokumentiert ist. In Star Wars Knights of the old Republic habe ich mal reingeschaut und auch in Der Herr der Ringe Online. Allerdings stand ich nach der intensiven WoW-Zeit den MMORPG-Games kritisch gegenüber und habe dieses Kapitel für mich dauerhaft geschlossen. Dem Pen&Paper-Rollenspiel jedoch bin ich beispielsweise bis heute treu geblieben und möchte es nicht missen. 🙂

Habt ihr auch noch digitale Fundstücke aus euer MMORPG-Zeit?
Lasst es mich wissen!

Und hier geht’s zum nächsten Beitrag: Scholomance & Maraudon

World of Warcraft © 2019 Blizzard Entertainment, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Dark Age of Camelot © 2019 Electronic Arts Inc. All Rights Reserved.