Der Mensch hinter dem Nerd

Nachdem ich 1979 das Licht der Welt erblickt hatte, hat es nicht lange gedauert, bis mich die Phantastik fest im Griff hatte und bis heute nicht mehr losläßt. Ich bin begeisterter Pen&Paper-Rollenspieler (meine ersten Geh-Versuche diesbezüglich waren Das Schwarze Auge) und habe hier auch die Wurzeln meiner schriftstellerischen Betätigung. Hintergrundgeschichten zu meinen Spielfiguren, Kurzgeschichten oder natürlich Abenteuer waren für mich der Sandkasten des Ausprobierens.

Eines Tages, ich hatte wohl etwa zwanzig Lenze auf dem Buckel, habe ich den Entschluss gefasst, doch auch mal einen eigenständigen Fantasyroman zu verfassen und zu veröffentlichen. Autor sein, das wäre doch was! Da habe ich mich erstmals nicht nur mit dem professionellen Schreiben, sondern auch mit dem Veröffentlichen in einem Verlag und dem Literaturbetrieb beschäftigt. Und da habe ich schnell festgestellt, dass das ja alles gar nicht so einfach ist … 😉

Es gab bei mir viel Learning-by-doing, manche Dinge auch auf die „harte“ bzw. bittere Tour, aber letztendlich kann man nur wachsen und versuchen, sich beständig zu verbessern. Das Schreiben ist nicht mein Hauptberuf, davon bin ich noch Lichtjahre entfernt, und arbeite daher weiterhin als Buchhalter. Ich sage immer „Hat immerhin beides mit Büchern zu tun“. 🙂

Ich liebe es, Geschichten zu erzählen. Das ist meine Essenz, das ist mein Bestreben, und das ist es, was ich auch am Tischrollenspiel bis heute so schätze. Mit der richtigen Gestaltung und den richtigen Leuten werden Geschichten greifbar, spürbar und zu einem echten Erlebnis. Ich schreibe Geschichten, weil ich sie erzählen will, und hoffe natürlich, anderen damit gute Unterhaltung zu bieten.

IMG-20190609-WA0011(1) - Kopie

 

I’ll do my very best 🙂